Dieses Dokument wurde aktualisiert.
Die Übersetzung ins Deutsche ist noch nicht fertig.
Englisch aktualisiert: 23. Nov.

FAQ

Einschränkungen

Eine App kann bis zu 1.000 eindeutige Event-Namen erstellen. Wenn du diesen Grenzwert überschreitest, kann beim Protokollieren der Fehler 100 Invalid parameter angezeigt werden.

Wenn du veraltete Events entfernen musst, kannst du diese deaktivieren, indem du die Anweisungen in unserem Hilfebereich befolgst.

Einer der häufigen Gründe, warum Entwickler Grenzwerte überschreiten, ist der, dass sie nicht wie empfohlen Parameter nutzen, sondern stattdessen individuelle Events protokollieren. Beispiel: Anstatt ein separates Event für jeden Levelabschluss zu protokollieren (z. B. Level erreicht 1, Level erreicht 2 usw.), sollte ein Entwickler nur ein einziges Event Level erreicht mit einem Parameter von level für die Levelnummer protokollieren.

An event can have up to 25 parameters. This doesn't just mean for each call, but for all invocations that use that event name.

If you need to remove obsolete parameters - you can deactivate parameters by following the instructions in our help center.

Event- und Parameternamen müssen aus 2–40 alphanumerischen Zeichen bestehen.

Die Länge eines Parameterwerts darf 100 Zeichen nicht überschreiten.

Implementierung

App-Events stellt SDKs für die folgenden Kanäle bereit: iOS, Android, Spiele auf Facebook und Unity. App-Events stellt SDKs für die folgenden Kanäle bereit: iOS, Android, Spiele auf Facebook und Unity. Darüber hinaus kannst du Events mit App-Events über die Graph API von Server zu Server übergeben.Darüber hinaus kannst du Events mit App-Events über die Graph API von Server zu Server übergeben.iOS, Android, Games on Facebook, and Unity. Additionally, App Events supports passing events server to server through the Graph API.

App Events does not require Facebook Login, or any other Channel features, to be implemented.

Du kannst jedes beliebige Event definieren. Sie werden alle in deinem Facebook Analytics-Dashboard angezeigt. Du kannst bis zu 1.000 eigene Event-Namen und beliebig viele Event-Mengen protokollieren. In den Werbeanzeigenberichten werden allerdings nur die vordefinierten App-Events angezeigt. Alle von dir erstellten eigenen App-Events werden unter „Sonstige Mobile App-Aktionen“ aufgeführt.

Alle Events werden in Facebook Analytics angezeigt. Eigene Events werden jedoch als „Andere mobile App-Handlungen“ in den Werbeanzeigenberichten angezeigt. Nur vordefinierte Events werden in Werbeanzeigenberichten aufgesplittet.

For Unity games, you can use the Unity SDK to log App Events. For other channels utilizing web-view within a native app, one option would be to utilize the App Events API to pass events from your server to the Facebook servers.

In der Regel finden es Entwickler einfacher, das Facebook-SDK zum Integrieren von App-Events zu verwenden. Das Facebook-SDK reduziert den benötigten Kodierungsaufwand und stellt hilfreiche Metadaten zu deiner App (z. B. App-Version und App-Name) bereit. Wenn du das SDK nutzt, werden mit minimalem Entwicklungsaufwand Metriken wie Besuchszeit, Anzahl der Sitzungen und Unterbrechungen bereitgestellt. Das SDK ist außerdem in der Lage, die Advertiser-ID von Android oder den IDFA (wenn du App-Events in Zusammenhang mit Werbeanzeigenattribution verwendest) zu erfassen, und kümmert sich für dich um die Beschränkung des Werbeanzeigen-Trackings. Eine Einschränkung des SDK besteht allerdings darin, dass du eine neue Version deiner App bereitstellen musst, wenn du weitere Events hinzufügen möchtest. Für die meisten Entwickler funktioniert die SDK-Lösung am besten.

Die API-Lösung eignet sich möglicherweise besser für Entwickler, die keine aktualisierte Version ihrer App bereitstellen möchten, wenn sie App-Events integrieren oder zusätzliche App-Events hinzufügen. Entwickler, die hybride Web-Apps haben, finden die Integration mit der API unter Umständen auch einfacher. Allerdings musst du dich bei der API-Lösung selbst um die Beschränkung des Werbeanzeigen-Trackings und die Erfassung des IDFA und der Advertiser-ID von Android kümmern. Außerdem stellt sie keine Metriken zur App-Nutzung bereit – diese werden vom SDK automatisch gesammelt. Entwickler, die zusätzliche Metriken wie App-Version, App-Name, Besuchszeit, Anzahl der Sitzungen und Unterbrechungen nachverfolgen möchten, müssen diese selbst festlegen und über die API als benutzerdefinierte Parameter übergeben.

If you are currently using an MMP to track installs or other actions in your app, you can request that your MMP passes those events server to server to Facebook.

Du kannst sowohl ein MMP-SDK als auch ein Facebook-SDK in deiner App haben, doch du musst aufpassen, dass du nicht dasselbe Event zweimal bei beiden übergibst, denn das könnte zu einer Doppeltzählung führen.

Mit dem App Ads-Hilfstool kannst du die App Events in deiner App testen, um sicherzustellen, dass deine App Events an Facebook sendet.

a. Öffne das App Ads-Hilfstool.

b. Wähle unter „Select an App“ deine App aus und wähle dann „Submit“ aus.

c. Gehe nach unten und wähle „App Events testen“ aus.

d. Starte deine App und sende ein Event. Das Event wird auf der Webseite angezeigt.

Facebook hält sich beim Umgang mit deinen Daten an seine Datenrichtlinie. Diese Informationen können zur Verbesserung unseres Anzeigen-Targetings und unserer Auslieferungsfähigkeiten sowie zur Optimierung anderer Erlebnisse auf Facebook (z. B. des Feeds und des Rankings von Suchinhalten) verwendet werden.

  • Sie vergessen, die Währung oder den Wert für einen Kauf oder einen kaufbezogenen Event zu übergeben.
  • Sie platzieren das Dezimaltrennzeichen an der falschen Stelle.
  • Sie verwenden bei numerischen Werten ein Komma anstelle eines Dezimaltrennzeichens.
  • Sie hartkodieren Umrechnungswerte, indem sie den „durchschnittlichen“ Auftragswert schätzen, anstatt den tatsächlichen Wert zu übergeben.

Fragen zu Werbeanzeigen

Wenn du ein eigenes Event protokollierst, das nicht zu den vordefinierten Events gehört, wird dies in Werbeanzeigenberichten unter „Andere Handlungen in mobiler App“ angezeigt und nicht aufgesplittet.

Ja, du kannst mit App-Events benutzerdefinierte Zielgruppen erstellen. Hier findest du Anweisungen dazu, wie das funktioniert.

Ja, wir liefern deine Werbeanzeigen zu den geringsten Kosten an Personen aus, die am wahrscheinlichsten eine bestimmte Handlung mindestens einmal vornehmen. Erstelle über die API eine Auswahl von Mobile App Install Ads, die für ein bestimmtes App Event optimiert ist. Dies entspricht in etwa einer normalen Anzeigengruppe für Mobile App-Installationen oder Mobile App-Interaktionen mit folgender Ausnahme:

  • optimization_goal: Die Einstellung ist OFFSITE_CONVERSIONS
  • billing_event: Die Einstellung ist IMPRESSIONS
  • promoted_object: Die Einstellung ist „custom_event_type“ mit dem App Event, das du optimieren möchtest.
  • Optimiere bei Mobile App Engagement Ads für Standard-App Events, ausgenommen App-Launch. Diese Optionen sind im Werbeanzeigenmanager und in der API verfügbar. Siehe Hilfebereich für Werbeanzeigen, Optimierung für App Events und [Marketing API, Anzeigengruppe.

    Automatische Protokollierung von App-internen Käufen

    Zunächst musst du sicherstellen, dass mindestens Version 4.36 oder höher des Facebook-SDK für Android in deiner App installiert ist. Gehe anschließend im Dashboard deiner App zu „Einstellungen“ > „Allgemeines“. Wähle dann in den Android-Einstellungen für Automatische Protokollierung von App-internen Käufen die Option Ja.

    Rufe in den Versionen 4.27 bis 4.35 callbackManager.onActivityResult() bei der App-Aktivierung auf und aktiviere die Einstellung für die automatische Protokollierung von App-internen Käufen unter den Android-Einstellungen im App-Dashboard.

    First, ensure that you have v3.22 (or higher) of the Facebook iOS SDK installed within your app. Second, ensure that you are calling the ActivateApp method.

    1. Gehe zu Meine Apps.
    2. Wähle deine App aus.
    3. Klicke links auf den Tab „Einstellungen“.
    4. Gehe zum Abschnitt „Android“.
    5. Stelle App-interne Kauf-Events auf Android automatisch protokollieren auf Ja.
    1. Gehe zu Meine Apps.
    2. Wähle deine App aus.
    3. Klicke links auf den Tab „Einstellungen“.
    4. Gehe zum Abschnitt „iOS“.
    5. Schalte die Option „App-interne Kauf-Events auf iOS automatisch protokollieren“ ein.

    Wenn du den Regler für die Protokollierung von In-App-Käufen aktivierst, werden die folgenden App-Events nachverfolgt: Kaufvorgang starten, Kauf und Kaufabbruch.

    Durch die automatische Protokollierung verringert sich der zeitliche Aufwand für die korrekte Protokollierung von App-Events. Dabei werden dir die manuelle Arbeit des Sammelns der Events und die Entscheidungen darüber, welche Parameter übergeben werden sollen, abgenommen. Zum Beispiel werden die folgenden Parameter automatisch protokolliert: Produkt-ID, Menge, Gesamtsumme, Währung, Produkttitel und Produktbeschreibung. Wenn du Version 3.22 oder höher verwendest, kannst du dies außerdem automatisch aktivieren, ohne einen aktualisierten Client im App Store bereitzustellen.

    Wenn du bereits App-interne Käufe protokollierst, muss du dieses Feature nicht aktivieren. Allerdings: Wenn du diese Funktionalität übernehmen möchtest, muss du die Protokollierung von App-internen Kauf-Events explizit abschalten, da es in deinen Berichten sonst zu doppelten Zählungen kommt.

    We recommend logging all events that are relevant to your app. You can use this best practices guide as a starting point to determine what events would be relevant for your business.