Zurück zu den Neuigkeiten für Entwickler

Introducing Facebook Platform SDK v13.0 & Related Updates

Heute veröffentlichen wir das Facebook-SDK v13.0 und zusätzliche Updates für unsere Facebook-Plattform-SDKs. In diesem Beitrag werden diese Updates und die erforderlichen Schritte beschrieben, mit denen Entwickler*innen Unterbrechungen bei der Integration ihrer Anwendung(en) in unsere Plattform vermeiden können. Es folgt eine kurze Übersicht über einige der Updates, die im SDK v13.0-Release enthalten sind:

  • Unterstützung für Graph API: Wir fügen Unterstützung für Graph API v13.0 und die Marketing API v13.0 hinzu.
  • Berechtigungsanforderung für Android-Werbekunden-ID in die Facebook-SDK für Android eingebettet: Android SDK v13.0 enthält jetzt in Übereinstimmung mit der Google Play-Dienste-Richtlinie zu Werbekunden-IDs standardmäßig eine Berechtigungsanforderung für die Android-Werbekunden-ID. Um Dienstunterbrechungen zu vermeiden, müssen alle Entwickler*innen, die das Facebook SDK für Android verwenden, Maßnahmen ergreifen, bevor die geplante Durchsetzung von Google im April 2022 beginnt.
  • Anforderung zur Einbettung des Client Token in SDK tritt in Kraft: Mit dem Release der Facebook-SDK v13.0 müssen Entwickler*innen nun Client Token in das SDK einbetten.
  • Anforderung zur Verwendung von Java 8-Bytecode tritt in Kraft: Wir verlangen jetzt von Entwickler*innen, Java 8-Bytecode zu verwenden, um App-Kompilierungsfehler zu vermeiden.
  • Ankündigungen zu Einstellungen: SDK v12 (einschließlich v12.1, v12.2 etc.) befindet sich jetzt im Status „Veraltet“. Ab heute sollten Entwickler*innen mit der Migration zu v13.0 beginnen, damit sie für ihre Anwendung(en) keine veralteten SDKs verwenden.

Unten findest du nähere Informationen zu diesen Updates.

Release von SDK v13.0

Heute wird die Plattform-SDK v13.0 für die Android- und die iOS-Plattform eingeführt. Im Rahmen dieses Release fügen wir SDK-Unterstützung für die Facebook Graph API v13.0 und Marketing API v13.0 hinzu. Wir haben diesen Blogeintrag erstellt, um auf zusätzliche Ankündigungen, Produkt-Updates und Erinnerungen zum Release von Graph API v13.0 und Marketing API v13.0 hinzuweisen.

Weitere wichtige Updates

Es folgt eine Übersicht über andere Updates und Änderungen im Rahmen des SDK v13.0-Release:

SDK-Modernisierung: Umstellung von Objective-C auf Swift

Im Rahmen der Modernisierung unserer Plattform-SDKs stellen wir unseren SDK-Code von Objective-C auf Swift um. Dieses SDK v13.0-Release umfasst mehrere Umstellungsänderungen, die möglicherweise Maßnahmen von Entwickler*innen erfordern. Diese Änderungen beinhalten Folgendes:

  • Eine Reihe von Typen wurden von Objective-C auf Swift umgestellt. Entwickler*innen müssen möglicherweise modulare Importanweisungen verwenden, wenn sie GamingServicesKit und den Großteil von ShareKit verwenden, um Kompilierungsfehler in Objective-C zu vermeiden. In solchen Fällen müssen Entwickler*innen in Objective-C-Dateien @import anstelle von #import verwenden, wenn sie Symbole aus diesen Kits verwenden. Entwickler*innen können auch im Änderungsprotokoll nachlesen, wie man modulare Importanweisungen verwendet.
  • Darüber hinaus reduzieren wir die Verwendung von Objective-C-Praktiken vom Typ "Value" in ShareKit weiter. Mit dem Release von SDK v13.0 implementieren ShareKit-Inhaltstypen die folgenden Verhaltensweisen nicht mehr: Konformität mit dem NSCopying-Protokoll, benutzerdefinierte Hashbarkeit und Gleichwertigkeit sowie Konformität mit NSSecureCoding. Zusätzliche Informationen finden Entwickler*innen im Änderungsprotokoll.
  • Außerdem haben wir weitere Updates an den Schnittstellen für die Meldung von App Events vorgenommen: Sie verwenden jetzt formale App Event- und Parameternamen. Entwickler*innen, die in Swift-Code arbeiten, müssen AppEvents.Name- und AppEvents.ParameterName-Instanzen verwenden, um App Event-Namen bzw. Parameternamen darzustellen. Entwickler*innen, die in Objective-C-Code arbeiten, können weiterhin String-Werte verwenden, um auf Reporting-Schnittstellen zu verweisen. Zusätzliche Informationen finden Entwickler*innen im Änderungsprotokoll.

Migration von Gaming-Komponenten von ShareKit zu GamingServicesKit:

Im Rahmen des SDK v13.0-Release haben wir sechs öffentliche Typen der Gaming-Komponente von ShareKit nach GamingServicesKit migriert, und diese öffentlichen Typen wurden auch von Objective-C nach Swift konvertiert. Die sechs migrierten öffentlichen Typen sind: GameRequestActionType, GameRequestContent, GameRequestDialog, GameRequestDialogDelegate, GameRequestFilter und GameRequestURLProvider.

Einstellungen und funktionsgefährdende Änderungen:

Berechtigungsanforderung für Android-Werbekunden-ID in die Facebook-SDK für Android eingebettet:

Android SDK v13.0 enthält jetzt standardmäßig eine Berechtigungsanforderung für die Android-Werbekunden-ID. Wir nehmen diese Änderung in Übereinstimmung mit der Google Play-Dienste-Richtlinie zu Werbekunden-IDs vor. Wir verlangen von den Entwickler*innen, dass sie die folgenden Maßnahmen vor April 2022 ergreifen, um Dienstunterbrechungen bei ihrer App zu vermeiden:

  • Alle Entwickler*innen, die Android SDK v12.1 und darunter verwenden, sollten auf v13.0 aktualisieren.
  • Entwickler*innen, die App Events verwenden, sollten die folgenden Schritte ergreifen:
    • Bei Verwendung von v12.1 oder niedriger: Upgrade auf v13.0 durchführen
    • Bei Verwendung von v12.2 oder 12.3: Berechtigungsanforderung für die Android-Werbekunden-ID in die App-Manifestdatei einschließen, um eine gültige Werbekunden-ID zu erhalten (hier erfährst du mehr)
    • Bei Verwendung von v13.0 und höher: keine Maßnahme erforderlich; die Berechtigungsanforderung für die Android-Werbekunden-ID ist standardmäßig enthalten
  • Entwickler*innen, die keine App Events verwenden, sollten die folgenden Schritte ergreifen:
    • Bei Verwendung von v12.3 oder darunter: sicherstellen, dass die App Events-Kennzeichnung deaktiviert ist (hier erfährst du mehr)
    • Bei Verwendung von v13.0 und höher: sicherstellen, dass die App Events-Kennzeichnung deaktiviert ist (hier erfährst du mehr), und die Berechtigungsanforderung für die Android-Werbekunden-ID entfernen (hier erfährst du mehr)

Anforderung, Client Token in das SDK einzubetten, tritt in Kraft:

Ab dem Release der Plattform-SDK v13.0 müssen Entwickler*innen jetzt in das SDK für Graph API-Aufrufe einen Client Token einbetten. Die Aufnahme von Client Token in das SDK ermöglicht es uns, Plattformprobleme effektiver zu analysieren und die Leistung der Plattform als Ganzes zu verbessern. Mit der Einführung der Plattform-SDK v13.0 verwenden wir nun Client Token für die Verarbeitung von Graph API-Aufrufen, wenn kein Zugriffs- oder Authentifizierungstoken verfügbar ist. Daher lösen alle Apps, die SDK v13.0 und höher verwenden und kein Client Token enthalten, bei der Initialisierung des SDKs eine Ausnahme aus. Um Dienstunterbrechungen zu vermeiden, können sich Entwickler*innen hier für das Android SDK und hier für das iOS SDK darüber informieren, wie sie das Client Token ihrer App einbetten.

Anforderung zur Verwendung von Java 8-Bytecode tritt in Kraft:

Entsprechend der Kotlin-Ankündigung, dass der Kotlin/JVM-Compiler standardmäßig Java 8-Bytecode erzeugt, verlangen wir nun von Entwickler*innen, die das Facebook-SDK für Android verwenden, ein Upgrade auf Java 8-Bytecode, um Probleme bei der App-Kompilierung zu vermeiden. Hier können Entwickler*innen mehr über das Upgrade auf Java 8-Bytecode erfahren.

Einstellung der Platform-SDK v12.0:

Mit dem Release des SDK v13.0 kündigen wir an, dass das SDK v12.0 nun für einen Zeitraum von zwei Jahren den Status „Veraltet“ aufweist. Während dieses Einstellungszeitraums wird für Probleme, die mit SDK v12.0 gemeldet werden, kein formaler Wartungssupport bereitgestellt. Am Ende des zweijährigen Einstellungszeitraums wird SDK v12.0 eingestellt und ist nicht mehr funktionsfähig. Angesichts der Einstellung des SDK v12.0 wird Entwickler*innen empfohlen, so bald wie möglich auf SDK v13.0 zu migrieren, um das neueste und beste SDK mit offiziellem Wartungssupport zu nutzen.

Versionseinstellungen:

Nachfolgend sind die veralteten Versionen der Facebook-Plattform-SDKs und die entsprechenden Termine aufgeführt:

  • 24. Februar 2022: iOS und Android SDK v12 (veraltet)
  • 21. Oktober 2021: iOS und Android SDK v11 (veraltet)
  • 8. Juni 2021: iOS, Android und Unity SDK v9 (veraltet)
  • 19. Januar 2021: iOS, Android und Unity SDK v8.2 und niedriger (veraltet)

Änderungsprotokoll:

Sieh dir unsere Änderungsprotokolle an, um bestimmte Änderungen an den SDKs zu prüfen und über geplante Verbesserungen dem Laufenden zu bleiben: